Diakon, Priester, Bischof


Im Folgenden kann man zu jeder Weihestufe ein Video sehen und danach stelle ich kurz die Bedeutung der jeweiligen Stufe anhand gottesdienstlicher Riten dar. Diese Riten sind Symbole dafür, für das die jeweilige Weihestufe als geweihter Mensch steht.


Der Diakon




Beispiele aus der Liturgie:


Der Priester




Beispiele aus der Liturgie:
Im Weiheritus wird deutlich, dass der Priester wesentlich in der Liturgie verortet ist: Ihm werden Zeigefinger und Daumen mit Katechumenenöl (Öl zur Reinigung vom Bösen) gesalbt; mit Daumen und Zeigefinger werden sie später bei der Wandlung die Hostien berühren. Dann werden die Handinnenflächen mit demselben Öl gesalbt, weil Gott durch die Hände des Priesters die Menschen segnen möge. Schließlich werden dem Priester Hostienschale und Kelch übergeben. Damit wird ausgedrückt, dass der Priester als Mensch wesentlich im Zentrum der Eucharistiefeier, der Wandlung verortet ist. Er steht mit seiner ganzen Person für die Danksagung der Menschen an Gott (= Eucharistie) und die Zuwendung Gottes zu den Menschen.
Siehe dazu P. Franziskus, Evangelii Gaudium, Nr. 104.


Der Bischof




Der Weiheritus zielt beim Bischof ganz auf die Leitungsaufgabe desselben ab: Zuerst wird er am Haupt, dann an den Händen mit dem Chrisamöl (Öl als Zeichen für den Empfang der Würde als Priester, Prophet und König) gesalbt. Dabei geht es um seine hohepriesterliche Würde und die Übergaben der Weihe- und Segensgewalt.
Dann erhält er den Bischofsstab (Zeichen der Hirtenaufgabe) und den Bischofsring (quasi ein Ehering als Zeichen der Treue zur Braut Christi, der Kirche). Schließlich erhält er noch das Evangelienbuch, dass anzeigen soll, dass er für die Verkündigung der Frohen Botschaft einzustehen hat.
In gewisser Weise beinhalt der Weiheritus beim Bischof sowohl Element aus der Diakonen- als auch Elemente aus der Priesterweihe. Somit erfüllen diese beiden letztlich im Auftrag und unter der Leitung des Bischofs ihre jeweiligen Ämter. Die Fülle des Weihesakramentes ist aber mit dem Bischofsamt gegeben. Darüber hinaus gibt es keine Weihe mehr.

Impressum und Datenschutz