Fürbitten


Für die Vorbereitung der Fürbitten gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten: Entweder die Organisatoren (z. B. Eltern bei der Taufe oder das Brautpaar) formulieren die Fürbitten oder diese Aufgabe wird delegiert. Es besteht auch die Möglichkeit, die Gäste in der Einladung zu bitten, eine Fürbitte zu formulieren und im Gottesdienst vorzulesen.


Folgende Tipps zur Formulierung:



Das Lesen der Fürbitten sollte auf keinen Fall vom Vorsteher des Gottesdienstes (Priester, Diakon, Wortgottesdienstleiter) erfolgen. Gerade hier soll sich zeigen, dass der Gottesdienst keine One-man-Show ist, sondern eine Gemeinschaftsfeier. Wahlweise kann das Vorlesen vom Ambo (Pult) oder - wenn es die Akustik zulässt - von der Bank aus erfolgen.

Impressum und Datenschutz